1860! Der TSV Eldagsen, damals: Männerturnverein, wurde am 31. Oktober Dank 15 Einwohner von Eldagsen gegründet.

In Eldagsen wurde damals noch in der Gaststätte "Zur Hölle" (heute Ratskeller) geturnt. Im Sommer wurden die Turnstunden auf den "Tivoli" verübt, der damals zur Gaststätte gehörte, dem heutigen Jahn-Sportplatz.

Der erste Vorsitzende dieses Vereins war der Schuhmachermeister Christian Kersting. Bereits 1870 wurde die Vereinsfahne in den auch heute noch aktuellen Farben "Rot-Weiss" angeschafft. Bis heute haben sich diese Farben als Markenzeichen bewährt.

Die großen Ereignisse des heutigen TSV waren im 19. Jahrhundert

Die weiteren Jahre bis zum Ausbruch des 1. Weltkrieges 1914 verliefen ruhig. 1914 ruhte das Vereinsleben. Bemerkenswert ist aber zu erwähnen, dass bereits 1916 das Vereinsleben, zwar im bescheidenen Maße, aber dennoch, bereits wieder aufgenommen wurde.

Nach Ende des Krieges 1918 begann die turnerische Arbeit gleich wieder im vollen Umfang. Auch die dem Krieg folgende Inflationszeit machte dem Verein zu schaffen. Diese Phase dauerte allerdings nur ein Jahr. Danach besserten sich die Zukunftsaussichten zusehends. Am Bezirksturnfest 1925 in Bad Münder nahmen wieder neun Turner aus Eldagsen teil, die alle einen Sieg errangen!